Stricknetz-Banner
   

Strickkurs - Zunahmen

Um einem Strickstück die nötige Form zu geben muss man Maschen zu- oder abnehmen. Hier behandeln wir das Zunehmen, d.h. das Breitermachen des Strickstückes.

Einfache Zunahme

Einzelne Maschen kann man sowohl mitten im Gestrick, als auch am Rand zunehmen. Ebenso ist es egal, ob auf er rechten Seite des Strickteils oder auf der Linken. Gewöhnlich nimmt man rechts gestrickte Zunahmen auch auf der rechten Seite des Strickstücks vor.

Dazu gibt es, wie so oft,  zwei Möglichkeiten

    • mit Loch
    • ohne Loch

Bei der Zunahme mit Loch holt man sich den Querfaden vor der nächsten Masche auf die rechte Nadel hebt sie anschließend auf die linke Nadel

und strickt die so entstandene Masche rechts ab.

Will man die Zunahe ohne Loch, verdreht man den hochgeholten Querfaden

und strickt die Masche somit rechts verschränkt ab.

Bei vielen Anleitungen wird verlangt, nach dem Bündchen mehrere Maschen verteilt zuzunehmen. In den meisten Fällen geschieht das in der ersten, also der linken Reihe, bevor man auf der rechten Seite mit dem Muster beginnt. Hier braucht man linksgestrickte Zunahmen.

Auch hier die zwei Möglichkeiten - mit Loch den Querfaden vor der nächsten Masche mit der rechten Nadel hoch holen und auf die linke Nadel legen

dann links absticken oder - ohne Loch den Querfaden vor der nächsten Masche hoch holen, auf die linke Nadel legen und von hinten (verschränkt)

Links abstricken.

Doppelzunahmen

Um in einem 1 re/ 1 li Gestrick (z. B. bei Kragen) sauber zuzunehmen, arbeitet man ein Doppelzunahme. So bleibt der Maschenrhythmus erhalten. Bei einer rechten Masche die Schlinge wie zum rechts stricken durchziehen, aber nicht von der Nadel rutschen lassen. Dann noch einmal in die selbe Masche von hinten einstechen,

die Schlinge durchziehen

und von der Nadel rutschen lassen.

Jetzt ist auf der rechten Nadel eine rechte und eine linke Masche am Ende. Vor der nächsten Masche auf der linken Nadel holt man sich den Querfaden und strickt eine rechts verschränke Masche (siehe "Zunahmen" weiter oben)

Mehrere Maschen auf einmal zunehmen

In manche Fällen (z. B. bei quergestrickten Pullis) muss man mehrere Maschen

auf ein Mal zunehmen. Dies geschieht am Anfang oder Ende der Reihe.

Damit die Naht elastisch ist, werden die Maschen aufgestrickt.

Die Nadel mit den Maschen ist links. Einstechen, wie zum rechts Stricken,

Schlinge lange durchziehen

und verkreuzt wieder auf die linke Nadel heben

So lange wiederholen, bis genügend Maschen angeschlagen sind.


Jetzt bookmarken:ask.com   blinklist   blogmarks   del.icio.us   digg.com   Furl   google.com   hype it!   LinkaGoGo   LinkaARENA   live.com   Mister Wong   MyLink.de   netscape   Technorati   Webnews   YahooMyWeb   YiggIt