Stricknetz-Banner
   

Im Zusammenhang mit Wolle werden verschiedene Begriffe verwendet, die man oft nicht versteht, die aber für das anvisierte Strickobjekt wichtig sein können. Diese Begriffe habe ich hier zusammengetragen.

Cablee Zwirnung

Mehrere, bereits aus 2 oder 3 Spinnfäden, bestehende ganz dünne Garne, werden noch einmal miteinander verzwirnt. Dadurch wird das Garn glatter, noppt, flust und filzt nicht und ist vor allem widerstandsfähiger. Cablee Garne bilden ein ebenmäßiges Maschenbild.

dekatieren

Ein Teil der Wollschuppen wird abgeätzt und kann so nicht mehr verfilzen. Die so behandelte Wolle ist meist glänzender und geschmeidiger

gasieren

Die Baumwolle wird über eine Gasflamme geführt, abstehende Fäserchen werden abgeflammt.

gekämmt

Baumwolle wird vor dem Verspinnen gekämmt um die Fasern zu parallelisieren und die kürzeren Faser auszusortieren. Gekämmte Baumwolle ist weicher und sieht schöner aus.

Melange

Ist aus verschiedenfarbigen oder verschiedenartigen Fasern gesponnen

 

mercerisiert

Baumwolle wird mit kalter, konzentrierter Natronlauge unter Spannung behandelt. Dadurch erhöht sich die Festigkeit, sie lässt sich besser färben, schrumpft fast nicht mehr und glänzt seidig.

Mouliné

erhält man, wenn zwei- oder mehrfarbige Fäden verzwirnt werden

 

Superwash

Wolle wird mit Hilfe von Kunstharz filzfrei gemacht. Maschinenwaschbar. Die Wolleigenschaften sind nicht mehr ganz erhalten, die Pflege ist jedoch einfacher. Keinen Weichspüler benutzen, da dieser die positiven Eigenschaften beeinträchtigt (z. B. Formbeständigkeit)

Jetzt bookmarken:ask.com   blinklist   blogmarks   del.icio.us   digg.com   Furl   google.com   hype it!   LinkaGoGo   LinkaARENA   live.com   Mister Wong   MyLink.de   netscape   Technorati   Webnews   YahooMyWeb   YiggIt